Gestalter/in Werbetechnik EFZ

Ein Beruf im Dienste der Werbung und Kommunikation!

Der Beruf des Gestalters Werbetechnik ist in drei Aufgabenbereiche unterteilt:

1. Gestaltung – umfasst die Kreation von Fahrzeugwerbung, Messeständen, Informationssystemen und Gebäudebeschriftungen.

2. Fachinformatik – umfasst das Umsetzen von Gestaltungsvorlagen am Computer für den Folienschnitt auf Schneidplotter resp. Fräsmaschinen oder für das Ausducken auf einem Digitaldrucksystem.

3. Handwerk – umfasst das Bearbeiten von Werkstoffen, das Applizieren von Beschriftungen auf jeglichen Objekten, den manuellen Siebdruck aber auch die Montage von zuvor beschrifteten Bautafeln oder Informationsschildern.

Der Beruf Gestalter Werbetechnik ist abwechslungsreich und spannend. Sein Tätigkeitsfeld liegt bei der Arbeit am Computer (heute ein elementares Werkzeug) und in der Werkstatt. Weitere Arbeiten fallen ausserhalb des Betriebes an, so die Ausführung und Montage von Beschriftungen an Ort und Stelle.

Der Gestalter Werbetechnik ist oft unter Zeitdruck. Genaues und exaktes Arbeiten sind Grundvoraussetzungen. Ebenso körperliche Beweglichkeit, die Arbeit erfolgt oft auf Leitern oder Gerüsten im Freien. Die Tätigkeit am Computer und mit Digitaldruckgeräten bedingt zudem technisches Verständnis. Gestaltungsarbeiten bedürfen eines guten Auges für Formen und Farben.

Voraussetzung, um eine Lehre als Gestalterin Werbetechnik oder Gestalter Werbetechnik beginnen zu können, ist eine abgeschlossene Volksschule. Ein Vorkurs an einer gestalterischen Schule wird empfohlen. Interessierte absolvieren eine Schnupperlehre.

Offene Lehrstellen finden Sie unter:

Qualifikationsverfahren (QV) Gestalter /Gestalterin Werbetechnik EFZ

Die QV-Kommission erarbeitet das Qualifikationsverfahren für Gestalter / Gestalterinnen Werbetechnik EFZ. Diese Kommissionsgruppe besteht aus den zwei Chefexperten Sabine Frey (Zürich) und Pietro Viscardi (Bern) sowie Berufsschullehrern und Branchenvertretern.

Die Leitung liegt beim Chefexperten Pietro Viscardi. Die Durchführung untersteht dem Kanton, das Kontrollorgan ist der Verband Werbetechnik+Print VWP.

Unter www.lap.ch finden Sie Informationen zu Terminen, Adressen, Prüfungsinhalten sowie weitere Hinweise zum QV (Zürich).

Weiterführende Informationen zum QV finden Sie unter:

berufsbildung.ch und Erziehungsdirektion Bern – QV

 

Wichtige Kontakte:
Sabine Frey, Chefexpertin Gestalter/in Werbetechnik Zürich (Email)
Pietro ViscardiChefexperte Gestalter/in Werbetechnik Bern (Email)

 

 

Zeugniserläuterungen NQR (Nationaler Qualifikationsrahmen)

Zeugniserläuterungen werden für Abschlüsse der beruflichen Grundbildung ausgestellt. Sie enthalten Informationen, die Arbeitgebern im In- und Ausland eine Einschätzung der fachlichen Kompetenzen der Absolventinnen und Absolventen ermöglichen. Zeugniserläuterungen haben keinen Einfluss auf die Anerkennung eines Abschlusses, den Titel und die Zulassung zu weiterführenden Ausbildungen.

Die Zeugniserläuterungen stehen im Berufsverzeichnis beim SBFI zur Verfügung

 

 

 


Ihre Ansprechpartner:

Bea Murer
Vorstandsmitglied, Ressortleitung Bildung
Werbetechnik
Ruedi Meier
Vizepräsident, Ressortleitung Bildung
Siebdruck